Grabmal Bracht 03

Vorderansicht
Vorderansicht
Lageplan
 
Friedhof Bracht
Inventar Nr. 003
Stile Barock
Jahrhundert 19. Jahrhundert
Kurzbeschreibung Gedenkstein der Eheleute Alex. von Montigny und Maria geb. Domer und Familie von Bracht. Ohne Datum
Gedenkkreuz aus Schieferstein aus dem frühen 19. Jahrhundert in barocken Formen.
Beschreibung Auf einem Block von einem Randschlagrahmen, eingefasst und in der oberen Hälfte mit dem eingeschlagenen Schriftfeld ausgestattet, steht das Kreuz, das wegen seiner durch Voluten geschweiften Fußverbreiterung hervorgehoben ist. Die Voluten zieren Blattranken (Akanthus). Sie schließen den Totenschädel auf gekreuzten Gebeinen ein. Ein Rahmenband mit Randschlag fasst den Schaft und die Kreuzbalken ein. Darauf ist erhaben, im Halbrelief ein schmales Kreuz mit gelappten Enden, mit Korpus (Viernageltyp) und Inschriftband gearbeitet. Es steht auf einem geschweiften Sockel.

Handwerklich gearbeitet Kreuz mit aufwendigem Dekor. Ein charakteristisches Grabmal dieser Region, das die Trauer- und Bestattungskultur des 18./19. Jahrhunderts dokumentiert.
Typologie Grabkreuz
Burg-Reuland
Belgien