Ausstellung „Was uns angeht“ präsentiert die künstlerischen Neuankäufe seit 2017

1974 regte das Präsidium vom Rat der deutschen Kulturgemeinschaft an, Kunstgegenstände zu erwerben. Inzwischen umfasst die damals geborene Kunstsammlung mehr als tausend Werke aus den Bereichen Malerei, Zeichnung, Skulptur, Installation und Fotografie. Seit dem 12. Dezember 2021 können Sie online über einen 360-Grad-Rundgang oder vor Ort im Eupener IKOB-Museum die Kunstwerke bewundern, die das Ministerium in den letzten Jahren angeschafft hat.