Eine Fundmeldung aufgeben

Denken Sie, dass ein Bauwerk, ein frisch gepflügter Acker oder eine Wiesenfläche archäologisch interessant sein könnte? Haben Sie einen archäologischen Fund gemacht?

Lassen Sie es das Ministerium wissen!

Man sieht zwei blaue Sprechlasen mit drei Punkten, der Hintergrund ist hellblau.

Jeder Fund ist für die Wissenschaft von Bedeutung! Das Ministerium nimmt die Stätten und die Funde im Inventar auf und dokumentiert Ihre Entdeckung. So ann es im Laufe der Jahre die archäologische Bodenkarte vervollständigen und das Wissen vertiefen. Dies hilft außerdem dabei, weitere Einblicke in die Siedlungsgeschichte der Deutsprachigen Gemeinschaft zu gewinnen. Dadurch kann das gemeinsame Kulturerbe besser verstanden werden und erhalten bleiben.

Sie bleiben Eigentümer der Funde!

Wenn Sie einen Bodenfund melden, wird Ihnen der Fund nicht weggenommen. Das Ministerium untersucht, dokumentiert, erforscht und veröffentlicht die Resultate, aber Sie bleiben weiterhin Eigentümer der Objekte, solange Sie auch der Parzelleneigentümer des Fundortes sind.

Bauprojekte werden nicht ohne Rücksicht gestoppt!

Sollten archäologische Spuren während einer Baumaßnahme festgestellt werden, ist das Ministerium immer darum bemüht, eine Lösung zu finden. Gemeinsam wird mit allen Beteiligten in einem offenen Gespräch überlegt, wie am  besten verfahren wird.

Fund melden

  • Senden
Alle mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt sein.